Zukunft Bahnhof Bern: Inbetriebnahme neues Perron Gleise 49/50

Im Bahnhof Bern steht am Montag, 4. November 2019 ein wichtiger Meilenstein an, nämlich die Inbetriebnahme des verlängerten Perrons Gleis 9/10. Mit dieser Inbetriebnahme ist das erste Teilprojekt der SBB von «Zukunft Bahnhof Bern» abgeschlossen, welches eine unmittelbare und spürbare Auswirkung auf die Reisenden hat. Die B+S AG leitete dieses Teilprojekt in einer Generalplanergemeinschaft. Die Planung des Ausbaus dauerte mehrere Jahre.

Der neue, markante Steg über dem verlängerten Perron wiegt sagenhafte 955 Tonnen. Dieses eindrückliche Bauwerk ist eigentlich ein 200 Meter langes, begehbares Perrondach, über das man auf die neuen Gleise 49 und 50 kommt. Vom Perrondach aus führen zwei Treppen und ein Lift hinunter auf das Perron. Dieses beginnt direkt westlich hinter dem Perron von Gleis 9/10, das dafür um 385 Meter verlängert wurde. Ab dort heissen die Gleise dann nicht mehr 9 und 10, sondern 49 und 50. Damit gibt es zwar neue, aber nicht mehr Gleise im Berner Bahnhof. Mit der Perronverlängerung können ab Ende 2019 zwei S-Bahn-Züge, und neu auch zwei Fernverkehrszüge an derselben Perronkante halten.

https://www.zukunftbahnhofbern.ch/wp-content/uploads/2019/10/Zeitraffer_Bern1.1.mp4

(Fotos und Video: www.zukunftbahnhofbern.ch)

  • 04.11.2019


B+S AG
Weltpoststrasse 5
Postfach 313
CH-3000 Bern 15

Bern +41 31 356 80 80


B+S AG
Eggbühlstrasse 36
Postfach 5449
CH-8050 Zürich

Zürich +41 43 422 40 40


B+S AG Luzern
Industriestrasse 6
CH-6005 Luzern

Luzern +41 41 368 07 77


B+S AG Sarnen
Museumstrasse 3
CH-6060 Sarnen

Sarnen +41 41 660 52 51