Neuigkeiten

  • 07.12.2017
  • Stadt Bern "Dr nöi Breitsch" – Durchstich Microtunneling

Die im Mai 2016 gestarteten Arbeiten zum Ersatz der über hundertjährigen Abwasserleitungen südlich des Breitenrainplatzes kommen plangemäss voran und finden unterirdisch im sogenannten «Microtunneling»-Verfahren statt. Dabei erstellt eine ferngesteuerte Tunnelbohrmaschine die notwendigen Kanäle; nur für den Bau der Start-, Zwischen- und Zielschächte sind oberirdische Arbeiten nötig. Unlängst erfolgte vor der Schönburg, dem ehemaligen Hauptsitz der Post, der siebte und letzte Durchstich (vgl. Video). In den kommenden Monaten werden nun noch die Hausanschlüsse saniert; im Frühling 2018 können die Arbeiten abgeschlossen werden.

https://www.youtube.com/watch?v=KPuCwSvmrm8&sns=em

 


  • 24.11.2017
  • EP Schöllenen: Los SA - Galerie Brüggwaldboden

Die 376 m lange Galerie Brüggwaldboden in der Schöllenenschlucht wurde von April bis November 2017 unter einspurigem Verkehr instand gesetzt. Beim Lawinenschutzdach wurde u.a. der stark geschädigte Korrosionsschutz der gesamten Stahlstruktur durch einen neuen Schutz der Kategorie C5 lang ersetzt.

Im Jahr 2018 wird im Abschnitt Teufelsbrücke bis Tunnel Urnerloch das Strassentrasse inkl. Entwässerungssystem erneuert. Damit wird nach 5 Jahren Bauzeit mit Gesamtkosten von rund 105 Mio. Franken das Erhaltungsprojekt der 5 km langen Schöllenenstrasse grösstenteils abgeschlossen sein.

Die B+S AG ist als Teil der IG für die Projektierung und Ausschreibung von 3 Galerien und 2 Tunnel sowie für die örtliche Bauleitung im Rahmen des Erhaltungsprojekts EP Schöllenen verantwortlich.


  • 22.11.2017
  • Erste Sprengungen am Gubrist erfolgt

Ein weiterer Meilenstein beim Ausbau der Nordumfahrung Zürich ist erreicht. Mit der Anschlagfeier am 21.11.2017 startet das ASTRA offiziell mit dem Neubau der 3. Röhre des Gubristtunnels. Die ersten Sprengungen sind im Beisein von Politik, Behördenvertretern, Tunnelbauern und Ingenieuren erfolgt. Wir wünschen allen unseren Kollegen "Glück auf" und sind gespannt, wenn es für uns dann im ANU Los 1 weitergeht.


  • 13.11.2017
  • Eröffnung Bypass Thun Nord

Der Bypass Thun, eines der grössten Kantonsstrassenbauwerke der letzten Jahre im Kanton Bern, ist am 9. November 2017 eröffnet worden! Die neue Verkehrsachse entlastet die Thuner Innenstadt, Wohnquartiere in Steffisburg sowie die Bernstrasse und erschliesst auf direktem Weg die beiden Entwicklungsschwerpunkte Thun Nord und Bahnhof Steffisburg. Die B+S AG hat federführend in einer Arbeitsgemeinschaft vor 10 Jahren den Studienauftrag gewonnen, im Anschluss die Anlage bis zum Zeitpunkt der Plan- sowie Kreditgenehmigung projektiert und für die Ausführung die Gesamt- und Oberbauleitung wahrgenommen.

(Foto: vistaplus)


  • 10.11.2017
  • Zukunftstag in der Niederlassung Zürich

Am 9. November 2017 fand der nationale Zukunftstag 2017 unter dem Motto "Mädchen bauen los!" in der Filiale Zürich statt. Vier Mädchen im Alter zwischen 10 und 12 Jahren konnten einen Tag lang die Arbeit eines Ingenieurs oder einer Ingenieurin kennenlernen. Dabei haben sie Zeichnungen am Computer erstellt, Verkehrsplanern und Hochbauingenieuren spannende Fragen gestellt und die Limmattal-Baustelle zwischen Schlieren und Zürich Altstetten besucht. Wir hoffen, die Teilnehmerinnen für das Ingenieurwesen begeistert zu haben und vielleicht sogar die eine oder andere als zukünftige Ingenieurin bei der B+S AG wiederzusehen.


  • 31.10.2017
  • Abschluss Instandsetzung Kanderviadukt Frutigen

Nach rund 6 Monaten Bauzeit wurden die Instandsetzungsarbeiten am alten BLS-Viadukt in Frutigen Mitte Oktober erfolgreich abgeschlossen. Nachdem in der 6-wöchigen Vorbereitungsphase ca. 280 Tonnen Gerüstmaterial verbaut wurden, erfolgte ab Ende Mai die 7-wöchige Intensivbauphase mit Sperrung des Viadukts für den Bahnverkehr. In dieser Zeitspanne wurde der 275 m lange Brückentrog mit Ultra-Hochleistungs-Faserbeton (UHFB) saniert und abgedichtet. Im Anschluss folgte die Sanierung von rund 7'000 m2 Mauerwerk, wo es marode Fugen zu vermörteln, Risse zu injizieren und Verunreinigungen zu entfernen galt.

Das über 100 Jahre alte Bauwerk ist nun technisch und optisch wieder in einem guten Zustand und kann seine Funktion für weitere Jahrzehnte erfüllen.


B+S AG

Weltpoststrasse 5
Postfach 313
CH-3000 Bern 15

Bern +41 31 356 80 80


Eggbühlstrasse 36
Postfach 5449
CH-8050 Zürich

Zürich +41 43 422 40 40