Neuigkeiten

  • 06.02.2017
  • Abschluss Ersatz Werkleitungen Bettlach

Ende letzten Jahres wurden in der Einwohnergemeinde Bettlach auf mehreren Abschnitten Kanalisations- beziehungsweise Wasserleitungen teils konventionell teils grabenlos ersetzt. An der Aristonstrasse wurde dabei auf einer Länge von knapp 200 Metern die bestehende Gussleitung mittels Berstlining durch ein HDPE Rohr erneuert. Parallel dazu haben die Städtischen Werke Grenchen im Horizontalspülbohrverfahren ebenfalls grabenlos eine neue Gasleitung erstellt.

Die B+S AG erhielt den Auftrag, die Projekt- wie auch Bauleitung für den Ersatz der gemeindeeigenen Leitungen durchzuführen.


  • 01.02.2017
  • Die Arbeiten am Gesamtsystem Bypass Luzern gehen weiter

Die Ingenieurgemeinschaft 5B hat unter der Projektleitung und Federführung von B+S AG den Auftrag für die weiteren Projektphasen Ausführungsprojekt (AP) und Detailprojekt (DP) für das Teilprojekt 1, Ausbau Nord vom Bundesamt für Strassen ASTRA, Filiale Zofingen erhalten. Das TP 1 beinhaltet den Ausbau der Autobahn N14 von vier auf sechs Fahrstreifen zwischen der Verzweigung Rotsee und dem Anschluss Buchrain sowie den Bau der neuen 3. Röhre Rathausentunnel im Tagbau. Wir freuen uns sehr und die Motivation ist gross, dieses Zentralschweizer Schlüsselprojekt weiter bearbeiten zu können.

(Bild: Eduard Imhof, Architekt ETH, Luzern / Subplaner der IG 5B)


  • 31.01.2017
  • Lärmsanierung Kantonsstrassen, Tiefbauamt des Kantons Bern (OIK IV)

Der Lärmschutz entlang von Strassen wird durch das Umweltschutzgesetz (USG) und die Lärmschutzverordnung (LSV) geregelt. Die Lärmschutzverordnung verpflichtet die Strassen­eigentümer dazu, den Lärm entlang ihrer Strassen zu ermitteln und die Strassen - soweit die Belastungsgrenzwerte überschritten sind - lärmmässig zu sanieren.

Zur Sanierung der entsprechenden Strassenabschnitte hat der Bundesrat bei Kantonsstrassen eine Frist bis Ende März 2018 festgelegt.

Die B+S AG unterstützt das Tiefbauamt des Kantons Bern, Oberingenieurkreis IV, im Rahmen eines Bauherrenunterstützungsmandats bei der Planung und Umsetzung der erforderlichen Lärmschutzmassnahmen, damit die Lärmsanierung fristgerecht abgeschlossen werden kann.

(Bild: Visualisierung Buchmann Landschaftsarchitektur, Langnau i.E.)


  • 27.01.2017
  • N06 PEB Wankdorf – Muri, Bypass Ost / Mandat Trasse und Kunstbauten

Die Ingenieurgemeinschaft BBA unter Projektleitung und Federführung der B+S AG hat den Zuschlag für diesen Grossauftrag vom Bundesamt für Strassen ASTRA, Filiale Thun erhalten. In einem ersten Schritt wird das Generelle Projekt (GP) und optional das Ausführungsprojekt (AP) erstellt. Das Los 1 mit den Zulaufstrecken Wankdorf und Muri sowie die Umgestaltung der heutigen N06 zur Stadtstrasse stellen sehr grosse organisatorische, planerische und technische Herausforderungen dar. Für diesen Nationalstrassenabschnitt soll für die nächsten Jahrzehnte eine ausreichende Leistungsfähigkeit, effiziente und sichere Verknüpfung mit dem untergeordneten Netz, eine verträgliche Umgestaltung der bestehenden N06 zur Stadtstrasse und eine Aufwertung des angrenzenden Siedlungsraumes sichergestellt werden. Wir freuen uns sehr, mit unseren bewährten Partnern diesen Auftrag abwickeln zu dürfen.


  • 20.01.2017
  • Überarbeitung ASTRA-Ausführungsprojekt N05 Twanntunnel

Die Umfahrung Ligerz und Twann ist als zweispurige Nationalstrasse 2. Klasse konzipiert. Der Ligerztunnel ist seit 1991 in Betrieb. Der geplante neue Twanntunnel schliesst an den Ligerztunnel an. Das Ausführungsprojekt N05 Twanntunnel aus dem Januar 2007 wurde durch das UVEK im Jahr 2010 genehmigt. Aufgrund von Beschwerden zweier Schutzorganisationen wurde die Plangenehmigung bezüglich des Ostportals Twanntunnel aufgehoben und an das UVEK zur teilweisen Neubeurteilung zurückgewiesen. Im Jahr 2012 ist von der B+S AG im Auftrag vom TBA des Kantons Bern eine Zusatzstudie mit Entwurf und Bewertung von fünf verschiedenen Portalvarianten für das Ostportal durchgeführt worden. Gemäss Bundesverwaltungsgerichtsentscheid vom Februar 2016 ist nun die Portalvariante 3B zu vertiefen und das bestehende Ausführungsprojekt des Twanntunnels entsprechend anzupassen.

Die B+S AG hat den Zuschlag für die nötigen Projektierungsarbeiten zur Detailplanung der Portalvariante 3B und zur Anpassung des Ausführungsprojektes N05 Twanntunnel erhalten.


B+S AG

Weltpoststrasse 5
Postfach 313
CH-3000 Bern 15

Bern +41 31 356 80 80


Eggbühlstrasse 36
Postfach 5449
CH-8050 Zürich

Zürich +41 43 422 40 40