Neuigkeiten

  • 07.01.2019
  • Matthias Gerber, unser neuer Abteilungsleiter Tragkonstruktionen

Mit dem Jahresbeginn 2019 hat der 49-jährige Matthias Gerber die Leitung unserer Abteilung Tragkonstruktionen übernommen und ist neu Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung.

Wir gratulieren Matthias Gerber herzlich zu der neuen Funktion und wünschen ihm in dieser verantwortungsvollen und vielfältigen Führungsaufgabe viele positive Impulse, Erfolg und Genugtuung.

Sein Vorgänger Samuel Richner konzentriert sich stärker auf Geschäftsleitungsaufgaben. Gleichzeitig können unsere Kunden und die Abteilung Tragkonstruktionen weiterhin von seiner Fachkompetenz und seinem grossen Erfahrungsschatz profitieren.


  • 21.12.2018
  • Der Gemeinderat genehmigt das Gesamtverkehrskonzept Stadt Thun

Das Gesamtverkehrskonzept (GVK) Stadt Thun 2035 koordiniert den städtischen Verkehr über alle Verkehrsträger. Es dient als Steuerungsinstrument für die Umsetzung einer nachhaltigen städtischen Mobilität und gilt als Leitplanke für die künftige Verkehrspolitik. Oberstes Ziel des Konzepts ist, den Mehrverkehr künftig primär über den öV oder aber zu Fuss und mit dem Velo abzuwickeln. Die B+S AG war Mitglied der Arbeitsgemeinschaft, die das Gesamtverkehrskonzept erstellt und insb. die Themen Velo- und Fussverkehr sowie Motorisierter Individualverkehr bearbeitet hat.


  • 14.12.2018
  • Bundesrat genehmigt Schutz- und Nutzungsplan für Alpbach (UR)

Der Bundesrat hat am 14. Dezember 2018 die vom Kanton Uri eingereichte Schutz- und Nutzungsplanung für die Wasserkraftnutzung am Alpbach genehmigt.

Die B+S AG hat die notwendigen Abklärungen zur Bewilligung des geplanten Wasserkraftwerkes Erstefeldertal im Rahmen der UVP zum Umweltverträglichkeitsbericht 1. Stufe inkl. Restwasserbericht über die Schutz- und Nutzungsplanung bis zum Umweltverträglichkeitsbericht 2. Stufe durchgeführt und die entsprechenden Dokumente erstellt.


  • 13.12.2018
  • Top of Europe | Baustart auf dem Jungfraujoch

Am 3. Dezember 2018 konnten die Bauarbeiten für den Umbau und die Erweiterung der höchstgelegenen Bahnstation Europas plangemäss aufgenommen werden. Auf einer Höhe von 3'454 m ü.M. wird eine der Bahnhofkavernen für die Aufnahme von neuen, behindertengerechten Hochperrons verbreitert. Angrenzend an das bestehende Stollensystem entsteht zudem eine neue, zweistöckige Lagerkaverne.

Die B+S AG ist verantwortlich für die Gesamtleitung, Projektierung und Bauleitung dieses logistisch und klimatisch anspruchsvollen Projekts.


  • 30.11.2018
  • Bundesrat genehmigt das Generelle Projekt Wankdorf – Schönbühl

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 30. November 2018 das generelle Projekt der N01 zwischen Bern Wankdorf und Schönbühl genehmigt. Das Projekt, welches langfristig einen Beitrag zur Verflüssigung des Verkehrs und Erhöhung der Verkehrssicherheit leistet, sieht zwischen der Verzweigung Wankdorf und der Verzweigung Schönbühl einen Ausbau von sechs auf acht Fahrstreifen vor und zwischen der Verzweigung Schönbühl und dem Anschluss Schönbühl von vier auf sechs Fahrstreifen vor. Die Verzweigung Schönbühl mit neu zwei Fahrstreifen in Richtung Biel wird ebenfalls an das zukünftige Verkehrsaufkommen angepasst.

Die B+S AG zeichnete im Rahmen des Generellen Projektes für die Verkehrs-/Umweltmandate verantwortlich. Mit der vorliegenden Genehmigung können nun die Arbeiten für die folgende Phase, das Ausführungsprojekt AP, gestartet werden.


  • 26.11.2018
  • Stilllegung Kernkraftwerk Mühleberg, Umweltbaubegleitung

Die B+S AG hat den Zuschlag für die Umweltbaubegleitung (UBB) für die erste Phase der Stilllegung des Kernkraftwerks Mühleberg erhalten. Wir freuen uns sehr, diese anspruchsvolle Aufgabe wahrzunehmen und die BKW bei der ersten Stilllegung eines Kernkraftwerks in der Schweiz unterstützen zu dürfen.

(Foto: BKW AG)


B+S AG

Weltpoststrasse 5
Postfach 313
CH-3000 Bern 15

Bern +41 31 356 80 80


Eggbühlstrasse 36
Postfach 5449
CH-8050 Zürich

Zürich +41 43 422 40 40